David Oistrakh, Philadelphia Orchestra, Mitropoulos

Schostakowitsch & Tschaikowsky: Violin Concertos [Great Performances]

Ormandy, Philadelphia Orchestra, Oistrakh
Zurück

Sieben Jahre musste Schostakowitschs geniales erstes Violinkonzert auf das "Tauwetter" der sowjetischen Kulturpolitik warten. Erst nach Stalins Tod erweckte es David Oistrakh, dem schon die erste Fassung gewidmet war und der an der Überarbeitung der zweiten mitgewirkt hatte, das Werk zum Leben. Und wie! -Nur zwei Monate nach der Leningrader Uraufführung, am 29. Dezember 1955, spielte Oistrakh es in der Carnegie Hall, mit den New Yorker Philharmonikern und Dimitri Mitropoulos. Eine nicht nur kulturpolitische Sternstunde.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung
This cookie table has been created and updated by the CookieFirst consent management platform.