Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Antonio Caldara

Caldara: Maddalena ai piedi di Christo

Le Banquet Céleste, Guillon
Zurück
Ein allegorischer Bühnenstreit: Die bekehrte Maria Magdalena wird zwischen Engelchen (himmlische Liebe) und Teufelchen (irdische Liebe) hin- und hergerissen. Am Ende gewinnt natürlich der Himmel – die lasterhafte irdische muss zurück in die Unterwelt. Caldaras Oratorium birgt wunderbare Harmonien, Melodienreichtum und eine Geschichte voller Konflikte; sogar Jesus (Christo) tritt selbst auf. Der Countertenor Damien Guillon (hier die "himmlische Liebe") und das von ihm gegründete Ensemble Le Banquet Céleste waren im Sommer 2018 auf verschiedenen Festivals mit diesem weniger bekannten Werk unterwegs, nun als Aufnahme erschienen. Das Ensemble musiziert aufgeweckt, rhythmisch klar fokussiert – die Solisten lassen sich durch die Geschichte tragen. Ein Höhepunkt: Emmanuelle De Negris (Magdalena) trostsuchendes "In lagrime stemprato".
300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen
Exklusives Premium Video gratis
300+ ausgewählte Videos
5 Geschichten pro Monat
CD-Empfehlungen
300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen