Korngold, Zemlinsky, Berg, Schönberg

Vienne 1900

Kashimoto, Le Sage, Meyer
Zurück

Blick zurück in die Zukunft der Musik im Wien des jungen 20. Jahrhunderts: Die exzellenten Kammermusiker um Éric Le Sage, Emmanuel Pahud, den Geiger Daishin Kashimoto und den Klarinettisten Paul Meyer spüren weniger einem Avantgarde-Heroismus nach – sie entdecken Süße und Wehmut. Der Bogen wird vom Klaviertrio des jung-genialen Wolfgang Korngold zu Schönbergs Kammersymphonie (in Weberns Destillat) geschlagen. Die Flöten-Arrangements von Mahler-Liedern geraten da fast schon zu schön, doch eben der Hauch Nostalgie macht dieses Zeitreise-Programm besonders. Und ganz am Ende, beim atemberaubenden Finale von Schönbergs op. 9, öffnet sich der Vorhang zu den Abgründen der Moderne.