Cookies und soziale Netzwerke erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Technologien einverstanden.
Weitere Informationen
Franz Schubert, Hans Zender

Schubert/Zender: Winterreise, D. 911

Cambreling, Klangforum Wien, Prégardien
Zurück
Eine "komponierte Interpretation" nennt Hans Zender seine Sicht auf Schuberts Winterreise. Doch brauchen derartige Klassiker der klassischen Musik ein Remake? Bei Zender werden seelische Abgründe tiefer, irrealer Freudentaumel noch entrückter. Christoph Prégardien ist die ideale Besetzung für Zenders lyrisches Ich, der Wahn bekommt hier ein musikalisches Gesicht. "Fein Liebchen, gute Nacht" – hier nicht als Abschiedsgruß, sondern als düstere Drohung in purer Verzweiflung.
300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen
300+ ausgewählte Videos
Konzertführer
5 Geschichten pro Monat
Keine Werbung
CD-Empfehlungen