Antonín Dvořák

Dvořák: Klavierquartette Nr. 1 & 2

Busch Trio, Da Silva
Zurück

Zwischen Dvořáks zwei Klavierquartetten liegen fast 15 Jahre. In der Gegenüberstellung wird die Weiterentwicklung des Tschechen von 1875 bis 1890 hörbar. Das junge Busch Klaviertrio spielt gemeinsam mit einem ihrer ehemaligen Lehrer, dem Bratschisten Miguel Da Silva, erfrischend kontrastreich und mit drängender Energie. Gerade in den stürmischen Passagen des kraftvollen "Allegro con fuocos", dem 1. Satz des zweiten Quartetts, wird diese Leidenschaft der Musiker spürbar.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung
This cookie table has been created and updated by the CookieFirst consent management platform.