Richard Strauss

Richard Strauss: Elektra

Solti, Wiener Philharmoniker, Nilsson
Zurück

1967 inszenierte DECCA-Tonmeister John Culshaw Strauss' Mordgeschichte als Schocker für die "sound stage". Der peitschenknallende Auftritt der grässlichen Klytämnestra (grandios hysterisch: Regina Resnik), das tierische Schmerzgeheul von Elektras Schwester Chrysothemis: nie klang es fürchterlicher, bedrohlicher. Das Effektarsenal ging frech an die Grenze des guten Geschmacks. Zum historischen Ereignis wurde diese erste vollständige Schallplatten-Elektra durch die Ausdrucksgewalt der Birgit Nillson. 

This cookie table has been created and updated by the CookieFirst consent management platform.