Gaetano Donizetti

Donizetti: Maria Stuarda

Ceccato, London Philharmonic Orchestra, Sills
Zurück

Atemlos, bedeutungsvoll, keineswegs ein Belcanto-Einerlei. Diese Aufnahme von Donizettis Primadonnen-Oper "Maria Stuarda" vereint alle Qualitäten, die es für eine herausragende Referenz braucht. Aldo Ceccato hat das italienisch-schmachtende Idiom und die Süße Donizettis Musik im Blut, doch lässt er nichts verschwimmen. Er leitet das grandios akzentuierte und auf-den-Punkt-agierende London Philharmonic Orchestra mit einer nach Fortschritt gierenden Atemlosigkeit. Beverly Sills in der Rolle der Maria erfährt musikalische Läuterung in der berühmten, aber fiktiven Begegnungsszene ("Deh! l'accogli"). Nach den infamen Beleidigungen Elisabettas schreit sie ihr vehementes Nein heraus, die Beleidigung grollt aus ihrer Brust. Eileen Farrell ist die kongeniale Antagonistin, voller Kraft, Würde und gleichzeitiger Verletzlichkeit – ohne Gewalt in der Stimme, dafür im Spiel.

2.000+ ausgewählte Videos
Regelmäßige exklusive Live-Konzerte aus aller Welt
Täglich neue Musik-Geschichten
Konzertführer
CD-Empfehlungen
Keine Werbung
This cookie table has been created and updated by the CookieFirst consent management platform.